Leuchtentrends aus Kupfer und Holz: Von der Natur inspiriert

Trend

 

Angesichts von täglich neuen Nachrichten über Erderwärmung, Feinstaubbelastung und Elektrosmog wird die Sehnsucht nach Natürlichkeit immer größer. In allen Branchen boomen Produkte, die mit Nachhaltigkeit und Gesundheit werben und ein großer Trend kristallisiert sich aus all dem heraus: Back to Nature.

Auch in der Leuchtenwelt machen sich Hersteller Gedanken, wie sie zu einer besseren Welt beitragen können. Neben energiesparenden Leuchtmitteln oder biologisch wirksamer Beleuchtung gibt es viele großartige Ideen für natürlich Materialien. Experimentierfreudige Designer haben völlig neue Techniken für die Bearbeitung natürlicher Werkstoffe entwickelt. Sie erkennen deren Potenzial, arbeitet an Textur und Struktur, um diese gezielt an die Oberfläche zu bringen und als weiteres stilprägendes Merkmal zu begreifen.

Authentizität ist das Stichwort, wenn es um die aktuellen Entwürfe geht. Sie nutzen die ursprünglichen Materialien Holz, Glas oder Kupfer und verbinden sie zu organischen Designs. Diese fügen sich so natürlich wie ein Löwenzahn auf der Blumenwiese in die Umgebung ein und bringen ein Stück Natur ins Zuhause.

 

copper

 

Besonders Kupfer sticht aus den Gestaltungselementen heraus, als Trend, der schon im letzten Jahr begann, und sich ungebrochener Beliebtheit erfreut. Kupferleuchten sind einfach großartig: sie haben ähnlich günstige Lichteigenschaften wie Gold, sind aber nicht so altbacken. Licht, das von der Kupferoberfläche reflektiert wird, hat einen zauberhaften rötlichen Schein, der eine ungemein behagliche Lichtstimmung erzeugt. Dabei muss man nichts an Helligkeit einbüßen.

Viele Hersteller bieten neue Kupferdesigns an und tragen zu einem Markt bei, auf dem es klassische und moderne, verspielte und ausgefallene Leuchten gibt:

Catellani&Smith präsentiert eine Kupfer-Variante der bezaubernden Sistema Macchina Della Luce: Die Serie wirkt durch ihren warmen Charakter und ihre einzigartige Oberflächenstruktur ganz ursprünglich. Die indirekte Ausleuchtung erzielt den besagten Kupfer-Effekt und bereichert dem Raum mit einem rot schimmernden, warmen Schein. Der britische Hersteller Tom Dixon verbindet organische Formensprache mit der trendigen Farbgebung. Die Melt wirkt, wie es der Name vermuten lässt, wie geschmolzenes Metall, das vor einem Augenblick erstarrte. Wenn diese Pendelleuchte ausgeschaltete ist, begeistert sie durch Hochglanzoptik, ist sie eingeschaltet, ist sie durchscheinend und wirkt wie eine völlig neue Leuchte.

 

Bocci

 

Der kanadische Hersteller Bocci verbindet mit seiner Serie 38 Glasbläserkunst mit dem Kupfertrend. Die Modelle sind eine interessante Mischung aus Lampe und Pflanzgefäß. So kann man sich ein Stück Natur direkt nach Hause holen. Die individuellen Glassphären sind mit biegsamen Kupferdrähten verbunden und das Markenzeichen dieses exklusiven Herstellers. Sie beweisen, dass Glaskünstler nicht nur in Italien oder Tschechien zu finden sind. Auch die Serie 73 trägt dazu bei. Für sie wurde ein außergewöhnlicher Fertigungsprozess erfunden: Das noch flüssige Glas für die Pendel wird in eine Art Stoffgefäß geblasen, welches dem Glas eine einzigartige Struktur und Form verleiht, die für jede Leuchte anders ist.

 

 

LZF Koi

 

Der spanische Hersteller LZF ist ein Vorreiter in Bezug auf den Einsatz hochwertiger natürlicher Materialien. Er hat sich auf Holzfurniere spezialisiert und ein patentiertes Verfahren zur Bearbeitung entwickelt. Dem Werkstoff entlocken die Designer bei LZF immer neue Formen. Jede Leuchte gibt es in verschiedenen Einfärbungen, die die natürliche Maserung des Holzes erhalten. Es erzeugt einen schönen warmen Schein, der die Wirkung des Leuchtmittels optimiert. LZFs Lieblingsstück ist ein riesiger, handgefertigter Koi aus Holz: ein echtes Kunstwerk.

 

Die Leuchtenhersteller bieten vielfältige Interpretationen des Trends zur Natürlichkeit. Textile Oberflächen, Kupfer- und Erdtöne bestimmen die Designs und werden durch Glas in organischen Formen, Naturstein und Holz ergänzt. Designer eröffnen neue Gestaltungsmöglichkeiten und experimentieren mit den speziellen Eigenschaften der Naturstoffe.

 

colours

Zurück