2015 ist Internationales Jahr des Lichts

Licht als elementarer Bestandteil des Lebens: Mit dem von der UNESCO ausgerufenen "Internationalen Jahr des Lichts" wird 2015 weltweit mit besonderen Veranstaltungen, Vortragsreihen oder auch Ausstellungen und Kultur-Events das Licht als zentraler Faktor in den Mittelpunkt gestellt.

Internationales Jahr des Lichts
Internationales Jahr des Lichts

Am 19. und 20. Januar feierte das „Internationale Jahr des Lichts“ in Paris mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie seinen Auftakt. In diesem Rahmen werden auch die vier Kernbereiche, denen sich das Licht-Jahr 2015 widmet, genauer vorgestellt:

  • Welche neuen Erkenntnisse bietet die Lichtforschung? Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Licht greift dabei viele unterschiedliche Anwendungsbereiche, angefangen von Physik und Medizin über Quantenoptik und Photonik bis hin zur Theorie des Urknalls.
  • Wie weit ist die Lichttechnologie im 21. Jahrhundert vorangeschritten? Auch die Vielfalt von Lichttechnologien zeigt, dass das Licht in allen Lebensbereichen eine wichtige Grundlage darstellt. Speziell das energieeffiziente Beleuchten mit LED und weiterer moderner Lichttechnik gehört zu den aktuellen Schwerpunkten.
  • Wie eng sind eigentlich Licht und Kultur miteinander verknüpft? Das Licht hatte stets einen nachhaltigen Einfluss auf die Zivilisationsgeschichte, von der Antike bis zur heutigen modernen Wohnraumbeleuchtung.
  • Wo treffen Licht und Natur aufeinander? Als Naturphänomen begriffen, hat das Licht auf Menschen, Tier- und Pflanzenreich ebenfalls seit jeher Einfluss genommen.

Das Internationale Jahr des Lichts 2015 - Höhepunkte im Veranstaltungskalender

In Deutschland wird das Internationale Jahr des Lichts vielerorts mit besonderen Veranstaltungen gefeiert, bei denen das Licht aus verschiedenen Blickwinkeln näher beleuchtet wird. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen rief bereits im Dezember 2013 zu einem Internationalen Jahr des Lichts auf. In der Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen auf der Staaten-Ebene, werden zahlreiche Events und Veranstaltungen organisiert. In Deutschland koordiniert die Deutsche Physikalische Gesellschaft die Aktivitäten zum Internationalen Jahr des Lichts. Auf der Webseite www.jahr-des-lichts.de sind bereits um die 150 Veranstaltungen gelistet.

Neben Jena, vor allem durch Carl Zeiss, Otto Schott und Ernst Abbe auf dem Gebiet der Optik und Photonik als Licht-Stadt bekannt geworden, gehören auch die deutschen Metropolen Berlin und Hamburg, die Stadt Heilbronn und Dresden - die Wahl-Heimat von LightingDeluxe – zu den Veranstaltungszentren.

In Dresden heißt es „Faszination Licht“

Egal ob Frauenhofer Institut, Helmholtz-Zentrum, Technische Sammlungen Dresden oder beispielsweise auch Kultureinrichtungen wie das theater junge generation - Licht fasziniert auf vielen Ebenen und bei zahlreichen Veranstaltungen zum Internationalen Jahr des Lichts in Dresden. Das Team von LightingDeluxe stellt Ihnen an dieser Stelle gern ausgewählte Termine rund um das Licht in Forschung, Technologie, Natur und Kultur vor:

  • März 2015: Der European Science Day of Youth (12.03.15) wird als Europäischer Wissenschaftstag auch in Dresden speziell in diesem Jahr zum Thema Licht stattfinden
  • April 2015: NLIGHT15 heißt der Workshop des Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme in Dresden, der moderne Laser-Plasma-Lichttechnologie in den Fokus stellt (20.04.-24.4.15)
  • Juni 2015: Das Dresdner Lichtjahr wird auch mit einer Sonderausstellung in den Technischen Sammlungen Dresden (Hi Lights!) gefeiert (19.06.-31.12.15).
  • Juli 2015: Rund ums Licht dreht es sich auch bei der Langen Nacht der Wissenschaft (03.07.15) mit Informationsangeboten und Events zur aktuellen Lichtforschung.
  • November 2015: Im Helmholtz-Zentrum (HZDR) darf zum Thema „Licht und Farbe“ am 17.11.15 experimentiert werden, Mitmach-Aktionen für Kinder, Jugendliche und Schüler inklusive.
  • Dezember 2015: Der Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V. organisiert am 03.12.15 eine Fachtagung (Dresden: Licht an!), die sich speziell an Erzieher/-innen richtet und das Licht aus interdisziplinären Blickwinkeln als Naturphänomen genauer unter die Lupe nimmt.

Weiterführende Informationen auch unter http://www.unesco.de/jahr-des-lichts.html

Zurück